Teppichreinigung
Im Vergleich zu Hartbodenbelägen verlangt die Teppichreinigung abweichende Reinigungsmethoden.

Bei geringer Verschmutzung kommt das Sprühextraktionsverfahren zum Einsatz. Zur Lösung des Schmutzes wird zunächst die Reinigungslösung mit Druck auf den Boden eingesprüht. Anschließend werden die Rückstände aufgesaugt.

Bei starker Verschmutzung wird die Wirkung der Reinigungslösung durch Einmassieren ("Shampoonierung") mit auf den Bodenbelag verstärkt. Hierbei kommen Ein- oder Mehrscheibenmaschinen mit rotierenden Bürsten zum Einsatz. Im Anschluss wird eine gründliche Absaugung des Teppichs - auch im trockenen Zustand - durchgeführt, um alle Rückstände zu beseitigen.

Die beschriebenen Verfahren sind für weit verbreitete Teppichböden geeignet. Bei hochwertigen Naturfaserteppichen oder bei bestimmten Arten der Bodenunterlage wie Holz oder Filz werden individuelle Reinigungstechniken durchgeführt, um keine Schäden zu verursachen.